Solidarität mit der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

Solidarität mit der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin

 

Mitte Februar präsentierte die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin (MBR) ihre Handreichung „Alles nur Theater? – Zum Umgang mit dem Kulturkampf von rechts“. In den letzten Wochen wurde eine umgehend überarbeitete falsche Aussage in einer Quelle mehrfach zum Anlass genommen, die Broschüre zu delegitimieren und die MBR zu diskreditieren.

Die Autor*innen der Broschüre treten für die Kunstfreiheit sowie gegen Antisemitismus, Rassismus, Diskriminierung und Menschenfeindlichkeit ein. Die Broschüre der MBR ist eine leider notwendige und besonders nachgefragte Lektüre. Sie beschreibt fundiert die konkreten Probleme durch „neu-rechte“ Anfeindungen im Bereich der Kulturpolitik und bietet die notwendige praktische Hilfe.

Kulturschaffende und ihre Institutionen haben in den letzten Monaten vielfach Unterstützung und Handlungsempfehlungen im Umgang mit öffentlichen Anfeindungen, konkreten Störungen und politischen Vereinnahmungen angefragt – nicht nur bei der MBR.

Spätestens mit den Wahlerfolgen der Alternative für Deutschland (AfD) hat sich das politische Klima in Deutschland gewandelt. Rechts des konservativen Spektrums haben sich Kräfte formiert, die einen „Kulturkampf“ gegen den liberalen und demokratischen Grundkonsens betreiben. Diese Standards gilt es zu verteidigen – auch und gerade in der Kunst.

Wir unterstützen das Ansinnen der Broschüre ausdrücklich und sind solidarisch mit den Mitarbeiter*innen der MBR, sowie mit Kulturschaffenden und Kulturinstitutionen, die sich Klagen, Anfeindungen und Delegitimationskampagnen ausgesetzt sehen. Die Broschüre der MBR ist ein Ausweis der demokratischen Kultur und der wehrhaften Zivilgesellschaft. Es gilt die vielseitige und weltoffene Kunst- und Kulturlandschaft, gegen den von extrem rechten Akteuren selbst ausgerufenen Kulturkampf zu schützen.

Forum demokratische Kultur und zeitgenössische Kunst- ein Projekt der Amadeu Antonio Stiftung

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS

 
 
 
 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.