Holocaust-Leugnung bei THÜGIDA-Kundgebung? Seitentitel

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

12.10.2015, Holocaust-Leugnung bei THÜGIDA-Kundgebung?

Thüringen

(Weimar)

Quelle:
Radio Lotte Oberbürgermeister erstattet Anzeige gegen Thügida Redner

Eine Rede auf der THÜGIDA-Demonstration könnte ein juristisches Nachspiel haben. Weimars Oberbürgermeister Stefan Wolf erstattete Anzeige gegen Axel Schlümper, einen Anhänger der rechtsradikalen Bewegung “ Europäischen Aktion Ostthüringen”. Schlümper habe bei seiner Rede auf der Kundgebung Aussagen über die KZ-Gedenkstätte Buchenwald und die Opfer des Nationalsozialismus gemacht, die den Straftatbestand der Holocaustleugnung erfüllten, so Oberbürgermeister Wolf.

 

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS

 
 
 
 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.