03042017 Zigarette beschädigt Gegenstände und erzeugt Rauchentwicklung

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

03.04.2017, Zigarette beschädigt Gegenstände und erzeugt Rauchentwicklung

Berlin

(Berlin)

Quelle:
RIAS (via Facebook)

Auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld wird eine Frau beleidigt und es wird versucht ihren Rucksack in Brand zu stecken. Sie ist mit einer El Al-Maschine aus Tel Aviv gelandet, die aufgrund einer zwei-stündigen Verspätung zeitgleich mit einem Germania-Flug aus Beirut angekommen ist. Als sie kurz nach der Landung als Erste aus ihrem Flug durch die elektrische Schiebetür in die Ankunftshalle tritt, ruft eine Gruppe von ca. 25 jungen Männern „Free, free Palestine!“. Die Gruppe bildet daraufhin ein schmales Spalier, durch das die Frau hindurch laufen muss, um zum Ausgang gelangen zu können. Am S-Bahnhof angekommen stellt sie fest, dass der von ihr auf dem Rücken getragene und zuvor verschlossene Rucksack geöffnet und eine brennende Zigarette hineingeworfen worden ist. Unterschiedliche Gegenstände ist durch die Zigarette beschädigt worden, es ist zu Rauchentwicklung gekommen.

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS